Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

Michael Makiolla
Tippkick


Hauptinhaltsbereich

Friedhelm Lipinski, Vorsitzender der SPD Kamen
Friedhelm Lipinski, Stadtverbandvorsitzender

Lieber Bürgerinnen und Bürger,

ich begrüße Sie herzlich auf unserer Internetseite der SPD Kamen.

Hier lernen Sie Ihre politischen Vertreter und Vertreterinnen im Rat der Stadt Kamen sowie in den kommunalpolitischen Gremien kennen. Unsere Mandatsträger sind Ihre Ansprechpartner für Ihre Probleme, Anregungen und Fragen.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail!

Natürlich informieren wir Sie hier auch über unsere Arbeit in den Ausschüssen und Gremien der Stadt Kamen und des Kreises Unna.


Freundschaft und Glückauf
Friedhelm Lipinski
SPD Stadtverbandsvorsitzender

Michael Krause
Fraktionsvorsitzender



Dokumente:
Unser Programm 2014 - 2020 - Gemeinsam! Für Kamen

Pressemitteilung:

Kamen, Bochum spd.de, 24. September 2016

Katarina Barley: Hannelore Kraft bringt das Land voran

Zur Wiederwahl von Hannelore Kraft zur Landesvorsitzenden der NRW-SPD erklärt die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley:

Ich freue mich sehr über die Wiederwahl von Hannelore Kraft in NRW und gratuliere herzlich im Namen der Bundes-SPD. Das tolle Ergebnis von 98% zeigt ihren enormen Rückhalt in der NRW-SPD und das Vertrauen unserer Partei in ihre Arbeit als SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin.

Weiter ...

Pressemitteilung:

Kamen/Unna, Abgeordnetenbüro Oliver Kaczmarek, 23. September 2016

„Ich rate zur Sacharbeit, statt Wahlkampfreden"

Oliver Kaczmarek widerspricht Ausführungen seines CDU-Kollegen zum Ausbau der B236 in Schwerte
Die CDU will den Eindruck erwecken, als hätte die B236 im Abschnitt zwischen Stadtgrenze Dortmund und Anschlussstelle Schwerte von den zusätzlichen Mitteln profitieren können, die die Große Koalition dem Verkehrsminister für Projekte mit Baureife zur Verfügung gestellt hat. Dazu erklärt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek:
Weiter ...

Meldung:

Kamen, SPD Kamen, 22. September 2016

Bürgermeister dankt ausscheidenden Ratsmitgliedern für ehrenamtliches Engagement

Britta Dreher und Kerstin Heidler schieden zum 31. Juli 2016 aus dem Rat der Stadt Kamen aus. Bürgermeister Hermann Hupe bedanke sich zum Auftakt der Ratssitzung bei beiden SPD-Vertreterinnen für ihr ehrenamtliches Engagement.
Britta Dreher gehörte dem Rat der Stadt Kamen seit 2004 an, Kerstin Heidler seit 2014.

Weiter ...

Meldung:

Kamen, SPD Kamen, 22. September 2016

Neue Ratsmitglieder verpflichtet

Drei neue Ratsmitglieder verpflichtete in der heutigen Sitzung des Rates der Stadt Kamen unserer Bürgermeister Hermann Hupe. Ulrike Skodd (Methler), Martin Köhler (Heeren-Werve) und Volker Sekunde (Südkamen) gehören nun dem städtischen Parlament an.
Bevor die „Neuen“ ins Amt eingeführt wurden, gedachte der Rat der Stadt Kamen in einer Gedenkminute der verstorbenen stellv. Fraktionsvorsitzenden der SPD, Annette Mann.

Weiter ...

Aus den Ortsvereinen:

Kamen, OV Methler, 16. September 2016

Pflaumenkirmes bis Montag im Dorf

Heute eröffnete Bürgermeister Hermann Hupe die Pflaumenkirmes in Methler Dorf.
Weiter ...

Aus den Ortsvereinen:

Kamen, OV Kamen-Mitte, 16. September 2016

Neue Herausforderungen der Energiewirtschaft

Der SPD Ortsverein Kamen-Mitte beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Energiewirtschaft.
Im gestrigen Gespräch mit dem GSW Geschäftsführer Jochen Baudrexl wurde einmal mehr deutlich, dass die fortwährende Digitalisierung auch die Energiewirtschaft vor neue Herausforderungen stellt.
Weiter ...

Meldung:

Kamen, SPD Fraktion, 16. September 2016

Michael Krause wieder zum Fraktionsvorsitzenden gewählt

Christaine Klanke neu im Fraktionsvorstand
Im Rahmen ihrer Fraktionssitzung am Mittwochabend standen bei der SPD-Fraktion satzungsmäßig die Wahlen des Fraktionsvorstandes an. Laut Fraktions-Geschäftsordnung muss der Vorstand alle zwei Jahre neu gewählt werden.
Weiter ...

Meldung:

Kamen, kamenweb.de, Andreas Milk, 10. September 2016

Methler: Unser Dorf soll größer werden

Kamen-Methler. Es wird schon noch eine Weile dauern. Aber so ganz allmählich lässt sich absehen, dass die Bewohner des Altenzentrums "Peter und Paul" am Pastoratsfeld neue Nachbarn bekommen: 2017 sei die Rechtskraft des "Bebauungsplanes 36" zu erwarten, sagt Stadtsprecher Hanno Peppmeier. Es geht um das Gelände südlich des Dorfes Methler.
Weiter ...

Zum Seitenanfang