Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Kamen,

die Corona-Krise erfordert ungewöhnliche Maßnahmen zum Schutz aller Menschen.

Die von den Behörden ergangenen Empfehlungen, Vorschriften, Verordnungen und Verbote greifen tief in unser Leben, ja, in unsere Privatsphäre ein. Durch die Einhaltung der "Regeln" können wir Schlimmeres und Schlimmstes verhindern. Bleiben Sie zuhause -befolgen Sie die Maßnahmen und Anordnungen - zeigen Sie Solidarität mit den Schwächeren - helfen Sie einander!

Wir danken an dieser Stelle allen Personen, die im Pflegebereich tätig sind, allen Krankenschwestern und Ärzten, der Feuerwehr, den Sanitätern und allen weiteren Hilfskräften, die sich täglich der Gefahr der Ansteckung aussetzen. Sie Alle leisten Großartiges. Wir wollen nicht die Frauen und Männer vergessen, die in den Geschäften, der Post, dem Lieferwesen und den anderen Bereichen, die eigentlich ganz selbstverständlich zu unserem Leben gehören, ihre Arbeit tun.

Noch können wir die Auswirkungen nicht in Worte und Zahlen fassen. Wir appellieren an die Regierung, das Äußerste zu tun, um Unternehmen zu unterstützen, damit Arbeitsplätze nicht wegbrechen und unser Gemeinwesen wieder in ein "sicheres Fahrwasser" gelangt.
In diesem Sinne bleiben Sie gesund!

Ihr Denis Aschhoff
Vorsitzender SPD Stadtverband

Ihr Daniel Heidler
Vorsitzender SPD Fraktion

Meldungen

Ansprache der Bürgermeisterin Elke Kappen

Bürgermeisterin Elke Kappen dankt in einer Videoansprache all jenen, die im Zuge der Corona-Krise zurzeit Außergewöhnliches leisten. Sie zeigt sich beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und Solidarität, mit der die Bürgerinnen und Bürger Ältere und Risikogruppen unterstützen. Darüber hinaus bittet sie…