Aktion „Sauberes Kamen“

Frühjahrsputz in Rottum: Die Jugendfeuerwehr Heeren und Rottum waren auf Achse.
Kamen.Lilou (2 Jahre) war vermutlich die jüngste Reinemachfrau an diesem Tag, Bruder Luke (4) aber wollte sie nicht allein Methler aufräumen lassen. Der Senior in Methler war 78 und sogar ein (Schützen)-König packte an.

Von Rottum bis Wasserkurl, Heeren-Werve bis Westick und in Südkamen wurde die Stadt mit Unterstützung durch unsere Zeitung. entmüllt.

Für Peter Becker vom Schützenverein Südkamen ist der jährliche Frühjahrsputz eine „liebgewonne Pflicht“. Deshalb griff er wie viele andere auch zum Müllsack. Die Südkamener putzten ihren Ortsteil buchstäblich mit Kind und Kegel. Von Senior bis zum Grundschüler – alle packten mit an. „Die Beteiligung der Bürger war groߓ, bilanziert Löschguppenführer Bernd Piotrowski. „Dieses Jahr gab es aber weniger wegzräumen als im vergangenen Jahr“, lautet Peter Beckers Urteil. Zwei Stunden habe er gebraucht, um am Schulze-Berger-Busch Klarschiff zu machen. Die Bratwurst im Anschluss hat er sich also, wie viele andere Helfer auch, redlich verdient.

Viele Einwohner hat Rottum bekanntlich nicht. Aber viel Gelände. Umso mehr gab es zu tun. Auch hier galt: Ortsfremde nutzen unbebaute Durchgangsstraßen offensichtlich, um ihr Fenster herunterzukurbeln und ihr Auto zu entmüllen oder ruhige Ecken für Kellerentrümpelungen zu missbrauchen.

Patrick Eder (13) und Timo Maczkiewicz (14) schreckte in Methler nicht einmal ein toter Vogel. Die beiden Jugendfeuerwehrleute ackerten. Werner Heermann vom TVG tat es ihnen mit mehr als 70 Lenzen gleich und König Klaus Slomiany war sich ebenfalls nicht zu fein. Zwei Ratsvertreter unterschiedlicher Coleur, Rainer Fuhrmann (CDU) und Daniel Heidler (SPD) beluden gemeinsam den Container. Auffällig dabei: Die Alkoholfreunde sortieren íhren Müll in der Landschaft. Sektflaschen in Altenmethler, Kräuterschnäpse im Umfeld der Heimstraße, Korn am Haferfeld. In Westick und Wasserkurl standen ebenso ab Punkt 10 Uhr die Helfer bereit.

Rekordverdächtig war die Beteiligung in Heeren-Werve. 150 Helfer waren dort im Einsatz darunter allein 20 Konfirmanden (Bericht auf S. 2)

Fotogalerie Westf. Rundschau zu Frühjahrsputz in Kamener Stadtteilen