Ein entspannter Wohnungsmarkt

Wohnungen in Methler
Wohnungen in Methler

Kamen. Die Mieten klettern, in den Ballungszentren herrscht Wohnungsknappheit und gerade in Neubauwohnungen bzw. neu zu vermietenden Wohnungen haben sich die Mieten im Vergleich zu den Vorjahren deutlich verteuert. Schlechte Zeiten für junge Familien, Studenten und Rentner. Denn mit Blick auf ökologisches Bauen und den damit zusammenhängenden Auflagen werden schlicht zu wenig neue und bezahlbare Wohnungen gebaut.

In Kamen bewegen sich die aktuellen Mieten bei Wohnungen in einer Größe von 46 bis 99 Quadratmetern mit Bad und Heizung zwischen 2,55 und 6,10 Euro je Quadratmeter — jeweils abhängig vom Alter der Wohnungen.

Mit Blick auf die Wohnsituation und die steigenden Mieten wurde bereits im März 2011 im Planungsausschuss ein Handlungskonzept zum Thema Wohnen in Kamen vorgestellt und letztmalig thematisiert im März 2012. Derzeit liegt das Konzept, das die Grundlage für weiteres kommunales Handeln bietet, in den Fraktionen zur Beratung vor. Das Handlungskonzept bestätigt der Stadt Kamen unter anderem ein „funktionierenden, entspannten Wohnungsmarkt – sowohl für Miet- als auch für Wohnobjekte.“

Darüber hinaus werde die Bedeutung des Immobilienbestands zunehmen – gerade Einfamilienhausgebiete, denen in den kommenden Jahren ein Generationenwechsel bevorsteht, stellen für die Stadt eine besondere Herausforderung, aber auch ein beachtliches Potenzial dar. Als zentrale Zukunftsaufgabe der Stadtentwicklung stellt das Konzept die Weiterentwicklung des Bestands inklusive energetischer Sanierung sowie Wohnumfeldverbesserungen in den Mittelpunkt. Und: Größere Neuausweisungen sollten nur sehr zurückhaltend angegangen werden. Die Aktivierung von Potenzialen in Baulücken bietet hingegen die Chance, gewachsene Wohnstandorte weiterzuentwickeln.