Spannender Einstieg in den Wettbewerb „Öffnung der Kamener Innenstadt zur umgestalteten Seseke“

„Das war ein äußerst spannender Einstieg“, beschrieb Marion Dyduch, Vorsitzende der SPD-Fraktion, ihre Eindrücke aus dem Einführungskolloquium zum Start des Wettbewerbes „Öffnung der Kamener Innenstadt zur umgestalteten Seseke“. Nach der internen ersten Besprechung der Fachjury fand eine einstündige Vor-Ort-Besichtigung der Seseke statt.
Anschließend wurde der konkrete Planungsrahmen noch einmal erörtert und weitere Verfahrensfragen mit den anwesenden Planungsbüros besprochen.

„Alle konkreten Vorschläge und Anregungen aus der Bürgerwerkstatt, die zu Beginn des Jahres stattfand, wurden den teilnehmenden Büros an die Hand gegeben“, erklärte Marion Dyduch. Jetzt erwarte man mit großer Spannung die Entwürfe der Planer.

Neben Marion Dyduch gehören auch Friedhelm Lipinski (Vorsitzender des Planungs- und Umweltausschusses) und Heiko Klanke (Vorsitzender des Kulturausschusses) als stimmberechtigte Mitglieder der Fachjury an.

Bis Mitte April wird die Entscheidung fallen, welche Vorschläge prämiert werden. Danach erfolgt die Ausstellung der Entwürfe. Dann erhalten auch die Kamener Bürgerinnen und Bürger die Chance, die Ideen der Planer zu begutachten.
Im Anschluss werden die Entwürfe in die politischen Gremien der Stadt Kamen eingebracht.