SPD Ortsverein Methler diskutiert über die demographische Entwicklung im Ortsteil

Methler. „Die demographische Entwicklung in unserer Stadt und in unserem Ortsteil haben bereits eine Reihe politischer Entscheidungen der letzen Jahre beeinflusst, jetzt müssen wir darüber diskutieren, wie wir diesen Wandel im Weiteren begleiten wollen“, so der Vorsitzende der SPD-Methler Michael Krause.

Dazu hat die SPD konkrete Vorstellungen und plant eine Diskussionsreihe. Auftakt bildet eine Veranstaltung am 19. März um 19.00 unter der Überschrift: „Die Zukunft des Nahverkehrs im Zeichen des demographischen Wandels – Abkopplung der Nebenzentren oder Chance für neue Mobilitätskonzepte?“ im Sportzentrum Kamen-Kaiserau. „Wir wissen, dass eine Reihe von Menschen lange im Ortsteil bleibt, weil die Anbindung durch Bus und Bahn bisher sehr gute Möglichkeiten bietet. Die Frage ist, ob dies unter der zu erwartenden demographischen Entwicklung auch so bleiben kann, oder ob es Ergänzungen, Alternativen zum jetzigen Angebot oder evtl. sogar Gefahren für das bestehende Angebot gibt, so der stv. Ortsvereinsvorsitzende und Moderator der Veranstaltung Daniel Heidler.

Als Diskussionspartner stehen Reiner Brüggemann (Verkehrsdezernent Kamen), Andreas (Leiter Verkehrsmanagement VKU), Marius Fliegner (Nahverkehrsplaner Kreis Unna) Ulrich Horning (VRR) zur Verfügung.

„Die Veranstaltung bildet dabei aber nur den Auftakt, wir werden den demographischen Wandel in allen seinen Facetten beleuchten und politische Lösungen diskutieren.“ so Michael Krause. Dazu lädt der SPD-Ortsverein alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Wer an der Auftaktveranstaltung nicht teilnehmen kann, kann sich trotzdem für den Arbeitskreis Demographie des Ortsvereins bei der Geschäftsführerin des Ortsvereins unter unter kerstin-heidler@nullgmx.de anmelden.