SPD Südkamen setzt auf Kontinuität

v.l. Rüdiger Weiss, Christine Hupe, Hans-Dieter Heidenreich, Martin Wiggermann und Petra Hartig
v.l. Rüdiger Weiss, Christine Hupe, Hans-Dieter Heidenreich, Martin Wiggermann und Petra Hartig

Südkamen. Die SPD im Süden hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 24. Mai 2014 bestimmt. Dabei setzten die Mitglieder des Ortsvereins in ihrer Versammlung am 26. November ganz besonders auf zwei Dinge: Einmütigkeit und Kontinuität.

Mit einstimmigen Wahlergebnissen haben die Anwesenden in geheimer Wahl Petra Hartig und Hans-Dieter Heidenreich erneut für den Rat der Stadt Kamen nominiert. Petra Hartig, auch gleichzeitig Ortsvereinsvorsitzende im Süden, soll wieder im Wahlkreis 5 (Kamen-Süd) kandidieren. Hans-Dieter Heidenreich wird zum zweiten Mal im Wahlbezirk 6 (Südkamen) antreten. In ihren Redebeträgen machten beide deutlich, dass Sie auch zukünftig auf Politik im Gespräch mit den Menschen des Stadtteils setzen.

Auch die bisherigen Kreistagsabgeordneten für den Kamener Süden erhielten einen einstimmigen Vertrauensbeweis der Mitglieder. Im Wahlbezirk 18, den sich die Südkamener mit Kamen-Mitte teilen, soll Christine Hupe aus dem Ortsverein Kamen-Mitte für eine zweite Amtszeit antreten. Der stellvertretende Landrat Martin Wiggermann aus dem Ortsverein Heeren-Werve wurde für den gemeinsamen Wahlkreis mit dem östlichen Kamener Stadtteil nominiert, den er bereits seit 1994 im Kreistag vertritt. Für diesen Wahlbezirk nominierten die Südkamener auch einen Direktvertreter aus den eigenen Reihen. Falls Martin Wiggermann vorzeitig aus dem Kreistag ausscheiden müsste, soll mit Peter Resler ebenfalls ein ausgewiesener Sozialexperte in die Volksvertretung des Kreises nachrücken. Resler war bis 2012 Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Kreis Unna.

Auch die angekündigten Kandidaturen der Spitzen in Stadt und Kreis unterstützten die Südkamener Mitglieder mit einhelligen Voten. "Für uns steht außer Zweifel, dass Hermann Hupe Bürgermeister und Michael Makiolla Landrat bleiben müssen und werden", so Petra Hartig in der Versammlung.

Referent in der Mitgliederversammlung war Landtagsabgeordneter Rüdiger Weiß, der die Mitglieder über aktuelle Themen aus der Landespolitik informierte.