Neue Philharmonie Westfalen mit vielseitigem Programm

Freunde klassischer Musik dürfen sich freuen: Die sinfonische Reihe des Kreises Unna startet im Herbst mit der Neuen Philharmonie Westfalen in die nächste Saison.
Neue Philharmonie Westfalen mit vielseitigem Programm

Kamen. Freunde klassischer Musik dürfen sich freuen: Die sinfonische Reihe des Kreises Unna startet im Herbst mit der Neuen Philharmonie Westfalen in die nächste Saison. Bis zum Sommer 2015 werden insgesamt neun Konzerte stattfinden.

Sechs der Konzerte stehen unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Rasmus Baumann. Dies ist zugleich die erste Saison für Baumann als Generalmusikdirektor, der vorher sechs Jahre als Chefdirigent des Musiktheaters im Revier tätig gewesen ist. Als „bunt und abwechslungsreich“ bezeichnet Baumann das musikalische Programm, das mit dem ersten Sinfoniekonzert gleich mit Pauken und Trompeten beginnen wird. Am 10. September steht zum Auftakt nämlich Schostakowitschs „Fest-Ouvertüre“ an, die genau mit diesen Instrumenten eröffnet wird. Zum Saisonstart in der Konzertaula wird es zudem auch Tschaikowskys 1. Klavierkonzert und die Sinfonie Nr. 2 von Sergej Rachmaninow zu hören sein. Schon vorher ist Baumann erstmals mit dem Dirigierstab in der Hand zu erleben: Am 24. August steht das traditionelle Open-Air-Konzert auf dem Marktplatz Unna an. Der ganze Abend wird hier im Zeichen von Wolfgang Amadeus Mozarts stehen.
Kinder kommen beim neuen Programm ebenfalls nicht zu kurz – am 24. September finden gleich zwei Konzerte für kleine Musikfreunde in Kamen statt. Dargeboten wird dann „Mr. Purcells Geschichten“. Das neue Programmheft mit der kompletten Übersicht aller Konzerte sowie der Solisten und Kartenpreise liegt ab sofort unter anderem im Rathaus oder der Konzertaula aus.