Wegweiser für Senioren und erwachsene Menschen mit Behinderung

Markus Fallenberg präsentiert den neuen Wegweiser

Kamen. 2009 erschien der Wegweiser für Senioren und erwachsene Menschen mit Behinderung der Stadt Kamen zum letzten Mal. Eine lange Zeit, in der sich auch in diesem Bereich vieles geändert hat – höchste Zeit also für eine Neuauflage, die Markus Fallenberg jetzt im Rathaus präsentieren konnte.

In welcher Situation kann ich welche Hilfe finden – darauf liefert die Broschüre die passenden Antworten“, fasst Fallenberg zusammen. Ein Jahr mit intensiven Recherchen liegt hinter dem Seniorenbeauftragten der Stadt Kamen. Nicht nur viele Ansprechpartner, Adressen und Telefonnummern hätten sich in den Jahren geändert. „Einige Vereine gibt es gar nicht mehr, dafür sind neue Gruppen hinzugekommen.“
Die aktualisierte Broschüre gibt nicht nur der Zielgruppe, sondern auch Familien mit “Oma und Opa“ nützliche Tipps, Adressen und Infos für die Bewältigung des Alltages in der Stadt. Auf 40 Seiten finden die Leser zahlreiche Hilfs-, Beratungs- und Freizeitangebote – von der Gesundheitsvorsorge über den Lebensunterhalt, Hilfsangebote für zu Hause bis hin zum Nahverkehr oder der Wohnberatung.
Ganz neu sind Übersichtskarten, die die Behindertenparkplätze und Toiletten in der Stadt aufzeigen. Ebenfalls nicht fehlen dürfen dazu Hinweise auf die Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen, ein Bereich, der bei der Veröffentlichung des letzten Ratgebers noch keine große Rolle spielte.
Der Wegweiser erscheint in einer Auflage von 2500 Exemplaren und liegt nicht nur im Rathaus, sondern auch in der Musikschule, der Stadtbücherei und dem VHS-Gebäude aus.
Finanziert wurde die Broschüre ausschließlich durch die Werbung von Inserenten.