Ortsheimatpfleger von Methler führen erstmals eine Sprechstunde durch

Kamen-Methler. Am 13. Januar von 15 Uhr bis 17 Uhr sind die Ortsheimatpflegerin und Ortsheimatpfleger, Anja Sklorz Methler, Ulli Neumann Westick, André Siegel Kaiserau und Wilfrid Loos Wasserkurl, im Bürgerhaus in Methler zu erreichen.
Dort soll dann im Einzelgespräch oder kleinen Gruppen, „Altes“ vor dem Vergessen bewahrt werden. Die Sammlung alter Bilder wird weiter ausgebaut und die abgebildeten Personen sollen identifiziert werden. Wichtig sind auch die kleinen und großen Geschichten des Lebens in diesem Stadtteil Kamens, diese wollen die Ortsheimatpfleger sammeln. Vielfach ist schon etliches aus den 1960er Jahren vergessen worden. Auch die 1970er Jahre sind interessant und lohnenswert deren „Stories“ zu erfassen.

Zu den 1960er Jahren gehören auch Geschichten um die Badeanstalt, die Kneipenkultur, das Kino und vieles mehr. Mitte der 1960er Jahre gab es mehrere Beatbands in Kaiserau bzw. mit Kaiserauer Jungs und Beat-Veranstaltungen im Bürgerhaus damals noch Jugendheim. Wer erinnert sich noch daran? Das ist doch Gesprächsstoff genug oder? Die Sprechstunde soll nach Möglichkeit regelmäßig durchgeführt werden. Alle 14 Tage zur gleichen Uhrzeit im Bürgerhaus, natürlich nur wenn keine Ferien sind und das Bürgerhaus in Methler geöffnet ist.

Die Reihe der Bildervorträge „Wer kennt wen?“ wird auch in 2015 weiter laufen und das nächste Thema lautet: „Wer kennt wen in Westick?“. Über den Termin und den Vortragsort wird rechtzeitig informiert.