Löschzug Heeren-Werve wurde vergangenes Jahr 67 Mal zur Hilfe gerufen

Hi. R.: Tim Waltemode (stellv. Zugf.), Torsten Kliem, Björn Stübe, Rainer Balkenhoff (Leiter der Feuerwehr) Norbert Klein (Zugf.), v.R.: Udo Stübe, Hermann Hupe (BM), Nathalie Balull, Rainer Albinski, Armin Gartmann (stellv. Leiter der Feuerwehr).

Zu 67 Einsätzen, darunter 19 Brände, wurde im Jahr 2014 der Löschzug Heeren-Werve gerufen. Sie summierten sich auf stolze 1049 Einsatzstunden.
Hinzu kommen 2477 Stunden im Ausbildungsdienst.

Das sind die statistischen Zahlen, die der Löschzug in seiner Jahresdienstbesprechung am Samstag im Gerätehaus vorgelegt hat.Zum Löschzug gehören zurzeit 45 aktive Feuerwehrmänner und drei aktive Feuerwehrfrauen, 22 Jugendfeuerwehrleute (davon ein Mädchen), sechs Kameraden in der Ehrenabteilung und 123 fördernde Mitglieder.

Der Löschzug Heeren-Werve startete am Neujahrstag 2014 mit drei Einsätzen (Kleinbrände), die durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern entstanden sind. Besonders gefordert wurden die Kameraden bei dem Großbrand des Saunabades Kamen im Februar und bei zwei umfangreichen Gebäudebränden in der Nachbargemeinde Bönen. In Bönen unterstützte der Löschzug mit Atemschutzgeräteträgern die Brandbekämpfung.

Neben der allgemeinen Ausbildung konnten die Feuerwehrkameraden die Analytische Task Force in Dortmund besuchen. Hier bekamen sie Einblick in die Arbeit und Einsatztätigkeit der Task Force. Besondere Übungsmöglichkeiten erhielten die Feuerwehrleute im Mai auf dem Außengelände des IDF (Institut der Feuerwehr NRW) in Münster.

Neben der normalen Ausbildung startete eine Gruppe von Kameraden beim Leistungsnachweis in Unna Lünern. Natürlich wurden auch Termine im Ortsteil Heeren-Werve wahrgenommen. Hier beteiligten sich die Kameraden an der Aktion “Saubere Ortsteile” und am Heerener Sommer.

Die Arbeit des Löschzuges und der Fahrzeugpark wurde der örtlichen Bevölkerung am Tag der offenen Tür präsentiert. Als Dankeschön für die Familien fand ein Neujahrsempfang sowie eine Fahrradtour und eine Nikolausfeier statt.

Neben der Ausbildung des Löschzuges wurde die Grundausbildung für das Modul 1 + 2 +3 im Standort Heeren-Werve durchgeführt.

Beförderungen / Ehrungen:
•Beförderung zur Feuerwehrfrau: Nathalie Balull
•Beförderung zum Oberbrandmeister: Björn Stübe
•Übertritt in die Ehrenabteilung nach 43 aktiven Dienstjahren: Reinhard Albinski

Wechsel der Löschzugführung:

Der bisherige Zugführer Torsten Kliem und sein Stellvertreter Udo Stübe traten von ihren ÄmTeen zurück, werden aber weiterhin aktiv den Löschzug unterstützen. Norbert Klein (Zugführer) und Tim Waltemode (stellv. Zugführer) werden ab sofort den Löschzug führen.