SPD-Fraktion feiert 50-jähriges (plus 1) Bestehen und spendet für die „Aktion Kinderarmut – dagegen stellen wir uns auf“

v.li. Robert Badermann, Leiter Haus der Stadtgeschichte. Elke Kappen, Bürgermeisterin, Daniel Heidler, Fraktionsvorsitzender

Daniel Heidler: Begegnung ist in allen Stadteilen möglich, das macht unser Kamen aus!

Im internen Rahmen der Fraktion mit sachkundigen Bürgern und interessierten aus den SPD-Ortsvereinen schaute die SPD-Fraktion auf diese Zeit zurück, wagte aber auch einen Ausblick nach vorne.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit den ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Hermann Hupe (2001-2003) Marion Dyduch (2003-2014) und dem aktuellen Fraktionsvorsitzenden Daniel Heidler wurde auf aktuelle Entwicklungen geblickt. Hermann Hupe verwies auf den schwierigen Haushalts-Konsolidierungskurs seit 2012, der durch die SPD-Fraktion getragen wurde: „Wir haben uns 2012 auf den Weg gemacht, sind die Konsolidierung aber so angegangen, dass uns Entwicklungsspielräume für die Stadt geblieben sind.“

Marion Dyduch bestätigte dieses und machte es an einem konkreten Beispiel fest: „Die offene Jugendarbeit war im Stadtrat durchaus nicht unumstritten, heute sind alle froh, dass es auf der Lüner Höhe ein Stadtteilzentrum gibt, was aus dieser Jugendarbeit erwachsen ist. Wir haben es sogar noch weiterentwickelt.“

Daniel Heidler betonte, dass man auch Stadt der Ortsteile geblieben ist. „Begegnung ist in allen Stadteilen möglich, das macht unser Kamen aus.“ Mit der positiven Bilanz schauten alle nach vorne: „Es gibt nach wie vor viel zu tun aber auch den Gestaltungswillen unserer SPD-Fraktion, das anzugehen.“

An der Veranstaltung nahmen auch zwei Gründungsmitglieder des Kamener Stadtrats teil: Manfred Erdtmann und Wolfgang Stoverock. Wolfgang Stoverock spendete eine LP mit einer Rede des ehemaligen Bürgermeisters Arthur Blümel für das Haus der Stadtgeschichte. Im Gegenzug sammelte die SPD-Fraktion Spenden für die Aktion „Kinderarmut – dagegen stellen wir uns auf“. „Dies war der Wunsch von Wolfgang Stoverock,dem wir gerne nachgekommen sind“, erklärte Daniel Heidler.
Mit der Gründung der neuen Stadt Kamen im Jahr 1968 bildete sich ein neuer Stadtrat und damit auch neue Fraktionen. Die SPD-Fraktion nutzte den Rückblick auf dieses Ereignis, um den Geburtstag 50 + 1 zu feiern. Geplant war diese Veranstaltung schon im „eigentlichen“ Jubiläumsjahr 2018. Doch die Vielzahl von Terminen (u.a. Bürgermeisterinnen-Wahlkampf) führte zu einer Verlegung ins Jahr 2019.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Heidler
Vorsitzender