Oliver Bartosch im Ruhrparlament

Der SPD Stadtverband Kamen wird ab November über ein Mitglied im Ruhrparlament verfügen. Oliver Bartosch, der am vergangenen Sonntag auch direkt in den Kamener Stadtrat gewählt wurde (Wahlkreis 17, Methler Dorf), wird zukünftig die Stadt Kamen aber auch den Kreis Unna im Ruhrparlament vertreten.

„Die Aufgaben, die Bedeutung und vor allem die rechtliche Stellung des Ruhrparlaments werden oft unterschätzt“, erklärte Stadtverbandsvorsitzender Denis Aschhoff. Daher sei es enorm wichtig, in diesem Gremium direkt vertreten zu sein, um auch die Interessen der Stadt Kamen und des Kreises Unna gegenüber den großen Ruhrgebietsmetropolen wie Dortmund, Essen und Bochum deutlich zu machen.

Die Wahlen zum Ruhrparlament fanden erstmals statt. Vorher wurden die Vertreter/innen des Ruhrparlaments von den Kreistagen und den Räten der kreisfreien Städte der „Metropole Ruhr“ entsandt.

Die Metropole Ruhr besteht aus elf kreisfreien Städten und vier Kreisen. 29 Frauen und Männer vertreten die SPD im Ruhrparlament. Damit stellt die SPD dort die größte Fraktion. „Durch diese erstmals durchgeführte direkte Wahl erhöht sich die Legitimation und vor allem auch die Bedeutung dieses Gremiums“, erklärte Fraktionsvorsitzender Daniel Heidler.