Methleraner SPD unterstützt Wunsch des Traditionsvereins RV Wanderlust

Joachim Eckardt (li) und Manfred Chytralla vor dem Vereinsheim des RV Wanderlust (ehemals Bäckerei Brune)

Den Wunsch des RV Wanderlust nach einem barrierefreien Zugang zum Vereinsheim im Dorf Methler an der Otto-Prein-Straße nahm Joachim Eckardt zum Anlass, sich mit dem Vorsitzenden des Traditionsvereins, Manfred Chytralla, vor Ort auszutauschen: „Das Anliegen des Vereins unterstützen wir. Durch die aktuelle Baustelle vor der Tür denken nicht nur wir, dass das noch in die Planungen integriert werden kann“, sagte Joachim Eckardt, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Kamen-Methler. Auch seitens der Politik werde man dieses Anliegen ins Kamener Rathaus tragen.

Bei diesem Treffen tauschten sich Manfred Chytralla und Joachim Eckardt auch über eine mögliche Umgestaltung des „Dorfes“ aus. Der Kreuzungsbereich Germaniastraße/Otto-Prein-Straße/Hilsingstraße steht ebenso auf der Agenda der Methleraner SPD wie der Vorplatz vor dem „Ristorante Bei Tino“ und dem Vereinsheim RV Wanderlust: „Auch der RV Wanderlust wünscht sich dort eine Veränderung, eine attraktivere Gestaltung“, erklärt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Methler nach dem Gedankenaustausch mit Manfred Chytralla. Im Zuge eines anstehenden Integrierten Handlungskonzeptes Methler sollen nach Wunsch des Ortsvereins diese beiden Handlungsfelder auf die Tagesordnung.

„Wir wissen natürlich um die verschiedenen Interessenlagen im Dorf. Es müssen zum Beispiel die Bedürfnisse des Schützenfestes (Umzug durchs Dorf) ebenso berücksichtigt werden wie die der Pflaumenkirmes, die hoffentlich im neuen Jahr wieder steigen kann“, weiß Eckardt, dass die durchaus bestehenden Ideen der Politik, der Anwohner im Dorf und auch der Vereinsgemeinschaft zusammengeführt werden müssen. „Aber diesen Prozess wollen wir nun anstoßen“, sagt Eckardt abschließend.

Quelle: SPD Methler