Nach Sitzung des Mobilitätsausschusses: Stadtverwaltung Kamen ordnet für drei Straßen Tempo 30 an (jetzt muss das Land NRW nachziehen)

Unsere Bürgermeisterin Elke Kappen hat am Montagmorgen die Mitglieder des Stadtrates informiert, dass auf drei Landesstraßen in Kamen die Einrichtung von Tempo 30 angewiesen wurde:

  • Lindenallee (Abschnitt Lanstroper Straße-Einsteinstraße)
  • Wasserkurler Straße (Abschnitt Schimmelstraße-Jägerweg)
  • Werver Mark (Abschnitt nö Ortseingang-Mühlhauser Straße)

Dieses wurde nun den zuständigen Landesbehörden mitgeteilt. Nun ist der zuständige Straßenbaulastträger, Straßen NRW, aufgefordert, diese umzusetzen, sprich, die notwendige Beschilderung zu installieren.

Dient der Verkehrssicherheit und dem Lärmschutz in unserer Stadt 

Das ist etwas, was wir und vor allem die betroffenen Anwohner schon seit vielen Jahren fordern. Eine gute Nachricht! Diese Maßnahme dient nicht nur dem Lärmschutz, Verkehrssicherheit auf Wegen zur Kita und zur Schule werden hierdurch deutlich erhöht. Bei dieser Anordnung handelt es sich um die Umsetzung einer Maßnahme aus der Lärmaktionsplanung. Wir erwarten nun aber auch vom Land, dass diese Anordnung zügig in die Tat umgesetzt wird.

Weitere Straßen im Stadtgebiet stehen auf der Agenda 

Auch die weiter in der Lärmaktionsplanung genannten Straßen, auf denen eine Tempolimit von 30 angeordnet werden soll, werden nach und nach auf die Agenda gesetzt. Ein entsprechender Arbeitsauftrag sei durch die Verabschiedung des Lärmaktionsplanes der Verwaltung schon mit auf den Weg gegeben worden.

Quelle: SPD-Fraktion